PLANUNG

FRAU STURN plant keine Häuser, sondern den Raum dazwischen, den öffentlichen Raum. Je dichter der gebaute Raum wird, desto wichtiger werden Zwischenräume. Vorarlberg ist urbaner geworden, befindet sich im Wandel von vielen Dörfern zur polyzentrischen Stadt. Die Sicherstellung von Freiräumen und deren qualitätsvolle Gestaltung ist eine Investition in eine enkeltaugliche Gegenwart und Zukunft.

Der öffentliche Raum ist der Raum, den alle nutzen, alle brauchen, von dem alle profitieren. Wir durchqueren ihn täglich auf dem Weg zur Arbeit, zur Erholung oder für Besorgungen. Qualitätsvolle öffentliche Räume stärken das Zusammenleben an einem Ort. Auf Straßen und Plätzen entsteht Begegnung und Leben.  FRAU STURN pflegt den öffentlichen Raum.

Tätigkeiten von FRAU STURN
Planungen (Spielräume, Plätze, etc.)
Einbindung von Beteiligten bei Planungen
Analyse und Grundlagenstudien

Planungen von FRAU STURN
Emsbach II, geladener Architekturwettbwerb, 1. Platz
Rosenstraße geladener Architekturwettbewerb, 3. Platz
Vorderes Montafon regionales Spiel- und Freiraumkonzept für 8 Gemeinden
Jugendplan Montafon Bestandsplan mit Beteiligung

Auswahl an Projekten vor 2015 von Gudrun Sturn
teilweise im Rahmen der Arbeit in der Gebietsbetreuung

Lebendige Straße
– Gestaltung einer Geschäftsstraße
Blocksanierung Rinnböckstraße – Konzept für ein Stadtquartier
St. Bartholomäus-Platz, Wien – vom Stellplatz zum Kirchplatz
HerZ – Hernalser Zentralraum, Wien – Aufwertung des Bezirkszentrums
Parhamerplatz, Wien – von der Straße zum Schul- und Grätzelplatz
Adelheid-Popp-Park, Wien – vom Beserlpark zum Begegnungsort